Internet Explorer 8 ab August per WSUS


Microsoft wird am 25. August mit der Bereitstellung von Internet Explorer 8 per Windows Server Update Services (WSUS) für Unternehmenskunden beginnen. Mit der Bereitstellung des Updates wird es eine Option zur Deaktivierung geben, die das Upgrade von Version 6 oder 7 verhindern soll. Viele Firmen werden davon möglicherweise Gebrauch machen, da diverse Systeme, die per Webinterface bedient werden, nur mit Internet Explorer 6 verwendbar sind.

Das Update wird als Update Rollup bereitgestellt. Systemadministratoren, die das automatische Herunterladen und Installieren von Update Rollups aktiviert haben, müssen sich deshalb auf die Verteilung dieses Updates einstellen. Betroffen sind die Betriebssysteme Windows XP, Server 2003, Vista und Server 2008.


Internet Explorer 8 wird seit März bereitgestellt, einen Monat später war er per Windows Update (welches vor allem von Privatkunden genutzt wird) verfügbar. Zeitgleich erschien ein Tool zum Blockieren des Upgrades, das aber bei der Verteilung per WSUS keine Wirkung zeigt.

Updates für Windows können von Systemadministratoren schon vor der Verteilung durch Microsoft zum Firmeninternen Windows Update-Server hinzugefügt werden.