TomTom verletzt Microsoft-Patente


Microsoft hat vor dem Bundesgericht (District Court for the Western District of Washington) und der Internationalen Handelskommission Klage gegen TomTom NV und TomTom Incorporated eingereicht, da die Firma Patentrechte des Softwareherstellers verletze.

Microsoft habe seine Patente bereits vielen anderen Firmen lizenzieren können; in diesem Fall habe man aber auch nach einem Jahr keine “vernünftige Einigung” finden können und sehe sich nun zum Ergreifen von Maßnahmen zum Patentschutz gezwungen – TomTom solle sich wie jede andere Firma auch Lizenzgebühren bezahlen.


Konkret gehe es um Techniken zur Navigation und (Strecken-)Berechnung. Microsoft halte TomTom für ein ein hoch angesehenes und wichtige Unternehmen und hoffe auf eine schnelle Einigung.