2500 Euro Abwrackprämie für den Papst


Nicht nur die IT-Branche steht freitags Kopf, nein, auch anderswo geschehen seltsame Dinge: Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle in Eschborn erhielt gestern einen  Antrag auf Abwrackprämie für den Papst Benedikt XVI.

Das Amt wies den Antrag jedoch zurück, da der Papst trotz seines hohen Benedikt 16Schadstoffausstoßes nicht die gesetzlichen Bedingungen erfülle: neun Jahre müsse er im Amt gewesen und mindestens der Emissionsklasse EURO 4 zugeordnet sein, bevor man den Antrag stellen könne.


Vielleicht wird er in sieben Jahren abgewrackt? Papst Benedikt XVI. (Bild aus der Wikipedia, Lizenz: GPL)