Samsung bringt Android 4.0 für das Galaxy Note heraus


Für die Besitzer des Smartphone-Tablets Galaxy Note stellt Samsung nun endlich das aktuelle Android 4.0 per Update bereit. Das für Smartphones und Tablets entwickelte Android 4.0 löst das bislang auf dem Gerät verwendete Android 2.6 ab.

Nach dem Update fällt auf: alles ist ein wenig kantiger, einige Schaltflächen wurden platzsparender angelegt, Menüs umgebaut.

Screenshot_2012-05-12-09-35-48Screenshot_2012-05-14-19-17-32

Besonders den mitgelieferten Webbrowser – übrigens kein Chrome-Abkömmling, obwohl von Google – hat das Update sichtbar getroffen. Er soll ab jetzt mit dem “Tablet”-Erlebnis glänzen, mehr offene Tabs erlauben. Außerdem ist das Wechseln zwischen diesen Tabs durch eine Wischbewegung erheblich einfacher geworden.

Screenshot_2012-05-12-09-35-31Samsung hat auch das mitgelieferte E-Mail-Programm aufgeräumt und umgebaut. Das neue, umfangreichere Menü kommt trotz fehlender Icons gut an, weniger die Tatsache, dass das Programm bei SSL-Zertifikatsfehlern einfach schweigt – weder Mails noch eine Meldung werden angezeigt. Erst wenn man das Akzeptieren von SSL-Zertifikaten von Drittanbietern erlaubt, ruft das Note wieder Mails ab.

Wie schon beim Webbrowser erwähnt halten Berührungsgesten Einzug mit Android 4, auch im Adressbuch: wischt man über einen Kontakt nach rechts, wird der Kontakt angerufen, die Bewegung nach links öffnet das Fenster für den SMS-Versand. Nur die E-Mail-Option könnte man hier noch ergänzen.


Wer das Update noch nicht auf seinem Gerät hat, der kann es unter „Einstellungen“ -> „Telefon-Info“ -> „Software-Aktualisierung“ abrufen und installieren.