Asus Padfone – Smartphone im Tablet


Es ist eine ganze Weile her, seit Asus erstmals das Smartphone im Tablet gezeigt hat. Die Idee: ein Smartphone, das in die Rückseite eines Tablets gesetzt werden kann. Das soll neben dem viel größeren Display auch mehr Akkulaufzeit bringen. Daneben könnte es die Kauf-Alternative werden, wenn es bei der nächsten Investition Smartphone vs. Tablet steht.

Asus’ Padfone könnte zum Universalangriff auf Hersteller von Smartphones und Tablets werden – zum Beispiel Apple oder Samsung, denn die setzen bisher auf eindeutig zuordenbare Geräte, mal abgesehen von dem Mittelding Galaxy Note, das Samsung Ende 2011 auf den Markt brachte.

Das Tablet, wenn man es so nennen will, bezeichnet man bei Asus als Padfone Station – eine Dockingstation fürs Handy also. “Intelligenz”, wenn man so will, fehlt ihr übrigens, die ganze Rechenarbeit übernimmt auch nach dem Einsetzen das Smartphone. Das Dock selbst greift mit einem stärkeren Akku unterstützend zu; 24 Wattstunden soll er bringen.


image

© Asus

Im Gerät (Smartphone) stecken:


  • Zweikernprozessor “Smapdragon” @ 1,5 GHz
  • 1 GiB RAM
  • 16, 32 oder 64 GiB interner Speicher
  • 4,3”-Amoled-Display
  • 2 Kameras, davon eine Frontkamera, die kein HD kann
  • Akku: 8,5 Stunden Gesprächszeit

Und für das Dock, also das Tablet:

  • angeblich die 9fache Akkulaufzeit