Nokia zeigt Smartphone für Einsteiger – Lumia 610


Ein Jahr ist es her, da gaben Nokia und Microsoft bekannt, zusammen arbeiten zu wollen.  Resultate dieser Arbeit sind längt im Handel. Und Nokia macht weiter: auf dem Mobile World Congress stelle Nokia das Einsteiger-Smartphone Lumia 610 vor. Das Lumia 610 läuft mit einem angepassten (was die Ressourcen angeht, ist es genügsamer) Windows Phone. Angepasst deshalb, weil Windows Phone normalerweise höhere Anforderungen an die Hardware stellt. Das soll Nutzer aber nicht daran hindern, für Windows Phone erstellte Apps darauf laufen zu lassen – die machen sich weniger was aus der Hardware.



Der interne Speicher ist mit 8 Gigabytes sicherlich ausreichend, der Prozessor von Qualcomm läuft aber nur mit 800 MHz – verglichen mit teureren Geräten ist das wenig, aber das Lumia 610 soll schließlich erschwinglich sein.

Ab April soll’s das Lumia 610 für 225 Euro im Handel geben, man darf damit rechnen, dass der Preis hoch gegriffen ist.