Outlook und Windows-Ordner mit SYNCING.NET synchronisieren


Der nachfolgende Beitrag ist Werbung.


Wer mit Outlook auf mehren PCs arbeitet oder etwa parallel zum Desktop-PC ein Notebook für den mobilen Einsatz nutzt, der kennt das Problem: Der Datenbestand ist auf allen Rechnern unterschiedlich. Vom Notebook aus verschickte Mails sind etwa auf dem Desktop-PC nicht erreichbar. Neue und aktualisierte Kontakte, Termine oder Aufgaben sind nur in dem Outlook verfügbar, in das sie eingegeben wurden. Urlaubsbilder sind über mehrere PCs verstreut, Excel-Listen liegen in unterschiedlichen Versionen auf verschiedenen Computern – das Chaos ist perfekt.

Genau hier setzt SYNCING.NET an. Sämtliche Ordner und Objekte in Outlook wie etwa der Kalender, Kontakte, Posteingang, sowie beliebige Windows-Ordner werden zwischen bis zu 25 PCs vollautomatisch synchron gehalten. Die Computer verbinden sich via Internet über ein sicheres Peer-to-Peer-Netzwerk und tauschen Änderungen direkt miteinander aus. Firmen sparen sich dabei teure und aufwendige Server, die permanent gewartet werden müssen.


Syncing.net

Syncing.net beim Synchronisieren eines Ordners, der zuvor von einem anderen Computer freigegeben wurde.

SYNCING.NET glänzt durch seine einfache Installation und Einrichtung. Falls es doch Unklarheiten geben soll, bietet der umfangreiche Support-Bereich Antworten auf alle Fragen. Individuelle Probleme werden bei der kostenlosen Support-Hotline schnell und kompetent gelöst. Für Neueinsteiger in der Synchronisationswelt bietet SYNCING.NET eine kostenlose und uneingeschränkte Testversion an, die 30 Tage lang gültig ist.