Die Entscheidung ist gefallen


Yahoo und Microsoft einigen sich auf Zusammenarbeit in Online-Werbung und Suchmaschinen

Schon vorletzte Woche zeichnete sich ab, dass es nun doch eine Zusammenarbeit zwischen den beiden Konzernen geben würde, obwohl sich die neue Yahoo-Chefin Bartz vor wenigen Wochen noch gegen eine Zusammenarbeit aussprach, um sich vergangene Woche aber überraschend positiv über Bing (Microsoft) zu äußern.

Durch die Zusammenarbeit können beide Unternehmen den Suchmaschinengiganten Google angreifen: der belegt derzeit etwa 80 Prozent, während Bing je nach Land und Statistik auf 8 bis 9 und Yahoo auf 3 bis 5 Prozent kommen.


Details über die Einigung sollen erst morgen bekannt gegeben werden, man vermutet aber, dass Yahoo-Nutzer demnächst “bingen” werden und Microsoft Yahoos Anzeigen schaltet.


Ziel der Kooperation ist neben der Gewinnung von Marktanteilen die Entlastung des angeschlagenen Yahoo-Konzerns, der keine eigene Suchmaschine mehr betreiben müsste sowie eine Verbreitung der bei Yahoo geschalteten Online-Anzeigen.


3 Gedanken zu „Die Entscheidung ist gefallen

  1. Pingback: Klopfzeilen » Blog Archive » Yahoo Meme – Verschnitt aus Twitter, Flickr und Forum

Kommentare sind geschlossen.