Facebook steigt weiter, Yahoo holt wieder auf


Business Insider veröffentlichte am Morgen ein Schaubild, aus dem sich erahnen lässt, wie schnell Facebook wirklich wächst: Innerhalb von 15 Monaten haben sich die Besucherzahlen auf rund 300 Millionen nahezu verdreifacht, den größten Schub erfuhr das Sozialnetzwerk im ersten Quartal 2009.

Auch dem Internetgiganten Google geht es immer besser, hier zeigte Yahoo Sunnyvale (GPL)die Kurve deutliche Sprünge, die gleich zweimal einen Besucherzuwachs von jeweils 100 Millionen Nutzern anzeigen.


Und Yahoo? Dem alten Haus im Internet geht es trotz Krise und harter Umstrukturierung und der “langsamen Übernahme” wieder besser, der Konzern gewann in den vergangenen 15 Monaten immerhin 100 Millionen eindeutige Besucher seines Angebotes hinzu und erwartet jetzt ca. 600 Millionen Aufrufe am Tag.


Neben den Erfolgreichen gibt es auch Verlierer, so “verliert” zum Beispiel MySpace weiterhin Nutzer an Facebook – obwohl die Nutzerzahlen des Ersteren nicht schwanken – sie wachsen aber auch nicht.

Facebook-Logo - (c) Facebook Ähnlich dürfte es in den nächsten Monaten auch vielen anderen Sozialnetzwerken gehen, da das Modell nicht mehr interessant ist und sich alle Netzwerke zu ähneln beginnen.

Die Gewinner überzeugen derzeit mit neuen Angeboten, so dürfte Googles hauseigener Browser Chrome am Erfolg nicht unschuldig sein.


2 Gedanken zu „Facebook steigt weiter, Yahoo holt wieder auf

  1. Most people, when they criticize, whether they like it or hate it, they’re talking about product. That’s not art, that’s the result of art. Art, to whatever degree we can get a handle on (I’m not sure that we really can) is a process. It begins in the heart and the mind with the eyes and hands.

Kommentare sind geschlossen.