Bundestrojaner im Ausland im Einsatz


Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat laut Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven Computer im Kongo und in Afghanistan unter Zuhilfenahme des “Bundestrojaners” ausgespäht. Die Angriffe richteten sich hauptsächlich gegen politische Einrichtungen, zehn Prozent auch gegen Privatpersonen. In mindestens 2 500 Fällen seien E-Mail-Konten ausspioniert worden, heißt es bei Golem.de.


Ein Gedanke zu „Bundestrojaner im Ausland im Einsatz

  1. Pingback: Klopfzeilen » Blog Archive » Noch eine BND-Panne

Kommentare sind geschlossen.