Mehr Aufmerksamkeit für diese Kinder!


Becki und Torben

Seit etwa sieben Monaten versuchen diese redlichen Kinder, Gottlose, Heiden, Protestanten, Materialisten, Ungläubige und Atheisten zu bekehren.

In 16 mühevoll aufgemachten Videos haben Becki und Torben in ihrem professionell eingerichteten Studio ihren Vlog verwirklicht und über sehr wichtige Themen diskutiert. All das geschieht getreu dem Motto “Be Christ? – Be cool!”


Kritisch analysieren Becki und Torben das, was die Jugendkultur bewegt: Musik von Oomph! oder von Sido (sie selbst äußern sich gewagt als Tokio Hotel-Fans), reden über Mobbing, Religionsunterricht und Gottesdienste. Zur Weihnachtszeit gab es gleich drei Videos in ihrem “Vlog”.

Aus aktuellem Anlass stellten Becki und Torben zuletzt das Video “Karneval ist ein heidnisches Fest” ein, in dem sich sich gegen das Fest derer, die an Wintergeister glauben, aussprechen. Sehr löblich!


Ich fordere: Schenkt diesen redlichen Vorzeigekindern mehr Beachtung, hört (und seht,) was sie euch zu sagen haben. Bald gibt es mit Sicherheit wieder neue Videos, aber erst, wenn Becki wieder aus dem Keller gelassen wird und Torben seine Strafarbeiten erledigt hat (der kleine Unhold wagte es doch, Pickel zu bekommen!) – aber trotz alledem: einfach mehr beten und auch mal montags in die Kirche gehen, dann wird euch schon verziehen.


2 Gedanken zu „Mehr Aufmerksamkeit für diese Kinder!

  1. I guess what I’m trying to say is, I don’t think you can measure life in terms of years. I think longevity doesn’t necessarily have anything to do with happiness. I mean happiness comes from facing challenges and going out on a limb and taking risks. If you’re not willing to take a risk for something you really care about, you might as well be dead.

Kommentare sind geschlossen.