Google verlangt Browserauswahl bei Windows-Anmeldung – User sollen bevormundet werden


Nachdem Opera sich zu der Funktion, dass Internet Explorer in Windows 7 abschaltbar ist, äußerte, schließt sich auch Google erneut dem Browserhersteller an und geht ein paar Schritte weiter.


Google fordert für Windows 7 einen Dialog, über den der Benutzer nach jeder Anmeldung einen der installierten Browser auswählen kann, um ihn zu verwenden.

Ferner sollen die Benutzer nach der Einrichtung eines Benutzerkontos einen Browser wählen, der nicht Internet Explorer ist.

Mit dieser Äußerung geht Google erneut zu weit und zieht Kritik auf sich. Ähnlich wie gestern über Opera äußerten sich die Nutzer von Foren abfällig über Google. Die Forderung sei “Spinnerei” und “lächerlich”.


Browserkrieg 2009:


2 Gedanken zu „Google verlangt Browserauswahl bei Windows-Anmeldung – User sollen bevormundet werden

  1. Pingback: Klopfzeilen » Blog Archive » Boykott gegen Opera

  2. Pingback: sportsbook betting

Kommentare sind geschlossen.