Suchmaschinenoptimierung mal anders


Wenn der Name der Firma oder des Produkts nicht “zieht”, benennt man es um. Andrew Lloyd Webber hätte vielleicht auch seine Oper “Bombay Dreams” anders benennen sollen, denn das Google-Suchergebnis lässt ihn nach eigener Aussage an der Qualität des Internets zweifeln, aber das ist nur ein krasses Beispiel.

Michael Friedrichs berichtete heute morgen bei BasicThinking von einem kleinen Dörfchen in Frankreich Dorf in Frankreich, das sich wegen Google umbenennen will (das ist eine Personifikation: eigentlich wollen die Bürger die Umbenennung, aber ich finde Stilmittel so toll). Das Problem: das Dorf heißt “Eu”. Google verwechselt es mit der Europäischen Union und die hat, meint zumindest die Suchmaschine, Vorrang in den Suchergebnissen.


Das Dorf die Bürger leben vom Tourismus und der ist ihnen so viel wert, dass sie jetzt die Umbenennung wollen.


Für den Erfolg muss man Opfer bringen und dieses hier ist etwas ungewöhnlich. Na wenn’s hilft – gutes Geschäft!