Klopfzeilen am 2. September


Windows 7 wird verkauft. Ab sofort ist Windows 7 für Firmen erhältlich. Die können das neue Redmonder Betriebssystem seit heute mit Volumenlizenzen erwerben und einsetzen.
Da man gezielt Firmen anspricht, stehen nur die Ausgaben Professional und Enterprise zur Verfügung.
Kunden, die noch Windows XP oder Vista einsetzen, können bis Ende Februar 2010 günstiger upgraden: 15 Prozent Nachlass gewährt Microsoft.
Am 22. Oktober soll Windows 7 auch für Privatpersonen erhältlich sein.

Yahoo startet einen eigenen Dienst, der ein Verschnitt aus Microblogging-, Bilderdienst und Sozialnetzwerk ist. Meme als Konkurrent für Twitter?

In den USA werden immerhin vorläufig keine Softwarepatente mehr erteilt. Dies teilte das dortige Patentamt mit. Es setzt damit ein Urteil des US-Berufungsgerichts um und richtet sich nach der entsprechenden Norm des Europäischen Patentabkommens.

Google Mail war unerreichbar. Aufgrund von Wartungsarbeiten liefen gestern nur ein Teil der Google Mail-Server. Die konnten mit der Last nicht umgehen und verweigerten für fast zwei Stunden den Dienst.


Das Schweizer Boulevardmagazin Blick bezichtigte einen von Google Street View fotografierten Restaurantbesitzer des Drogenhandels – obwohl der nur beim Verteilen von Gutscheinen “erwischt” wurde. Nach dem Bekanntwerden polizeilicher Ermittlungen und einem drohenden Imageverlust räumt der Blick jetzt ein, “nicht recherchiert” zu haben.

Wolfgang Schäuble kämpft heute Abend in Waldshut-Tiengen im “Kommunikationszentrum” der Sparkasse um die Gunst der Wähler.

PR-GAU: Das Vorgehen des Sportbekleidungsherstellers JAKO gegen den Blogger Frank Baade löst Negativschlagzeilen für die Firma aus. Die Kritik an JAKO erscheint bei den Suchmaschinen derzeit weit oben.


Google fordert erstes Leben

Nein, nein, so böse ist Google dann doch nicht und Absicht war es sicherlich auch nicht. Ein Fahrer, der für Street View unterwegs war, erfasste auf der Fahrt über die 832 Five Points Road ein junges Reh, Bilder von dem Unfall waren sogar bei Google Maps zu sehen, wurden zwischenzeitlich aber entfernt. Auf dem letzten Bild dieser Folge ist das Reh sogar noch am Straßenrand zu erkennen.


Ruhe in Frieden, kleines Bambi.