Liste ziviler nuklearer Standorte auf der US-Regierungswebsite aufgetaucht


Wahrscheinlich war es nur ein Eingabefehler, der dazu führte, dass die Liste mit den streng geheimen Informationen auf die Website gelangte. Jetzt ist das Dokument, in dem hunderte ziviler Orte aufgelistet sind, an denen mit radioaktivem Material gearbeitet wird, öffentlich im Internet abrufbar: bei Wikileaks.


Die Liste enthält nicht nur Informationen über Kernkraftwerke sondern auch über Urananreicherungsanlagen.