Ein Esoteriker bloggt


image Eben lese ich bei Basic Thinking, dass der Betreiber des ehemaligen TV-Senders “Kanal Telemedial”, Thomas G. (sprich: "Thomas G-Punkt") Hornauer, nun auch das Twittern für sich entdeckt hat. Leider twittert er nicht nur in seinen eigenen Wald hinein, sondern sucht Anhänger für irgendein Projekt. Wahrscheinlich Hoffentlich wird man ihm auch dieses Mal die Lizenz für irgendwas entziehen. Vielleicht die Lizenz zum Zugang zu Computern. Oder noch besser: Zugang zu Bongotrommeln.

Natürlich bleibt Hornauer seinen alten Methoden treu: Du willst Impulsausgleiche? Das kostet:

image

Und wie überredet man Leute zum Zahlen? Genau so:

image

Ein schlechtes Gewissen einreden. Selbiges hat er natürlich nicht, wenn er auf seiner Twitter-Seite das hier zeigen muss:

image

Aus dem Microblog geht übrigens hervor, dass sich Hornauer derzeit in Thailand aufhält – vielleicht ist er da noch “sicher” vor dem Gesetz. Aber man versucht wohl schon, ihn loszuwerden:

image

Ganz schlechte Einstellung. Da bekommt wohl jemand nicht genug Impulsausgleiche… Vielleicht genügen Ihnen 2 Sekunden an einer Steckdose, das wären dann 100 Impulse… Wie wär’s?

Aber lasst euch nicht unterkriegen, liebe Thais, wir verstehen euch! Wir wollen ihn nämlich auch nicht.

image


Da herrscht Simmung! Jawoll, dieser geistige Dünnschiss ist etwas “Heiliges” (schreibt man übrigens groß, sie Impulspuffer): unantastbar, übermächtig, religiös, unergründlich oder kurz: das Produkt eines gestörten Geistes.

Ich bin immer froh, wenn ich Sie im Live-Stream sehe, Herr Hornauer – dann weiß ich, dass Sie ganz weit weg sind.

In diesem Sinne – ich schicke ihnen einen telemedialen Tritt in den Hintern – adios.