Was für eine hohle Flasche


Ein weltbewegender Kurzbericht aus meinem Leben

Man gewöhnt sich irgendwann daran, dass im Dosenfutter nichtsEine Flasche Luft Schlechtes, in Konservengläsern nichts Matschiges oder in Getränkeflaschen nur Luft drin ist. So schaut man eben irgendwann nicht mehr nach, ob dem vielleicht doch so ist. Bis ich heute morgen eine Flasche Mineralwasser mitnehmen wollte und sie sich beim Herausziehen aus der Packfolie gar nicht gegen ihre Entführung wehrte. Als gäbe das enthaltene Mineralwasser der Flasche eine widerspenstige Seele, die nur verhindern will, dass man ihren Körper austrinkt. Kurz gefasst: Die Flasche war voll. Voller Luft. Das Siegel ist sogar noch zu.


Was soll uns dieser Beitrag sagen? Nun, es ist möglich, “Nichts in der Flasche” zu kaufen. Und wären es nur Pommes Frites gewesen (Loriot!), ich wäre zufrieden gewesen. Aber Luft habe ich schon genug.