Canonical bietet Kundensupport für Ubuntu an


Canonical, die Firma hinter dem quelloffenen und unabhängigen Ubuntu- UbuntuLinux,  bietet ab sofort echten Support für die (privaten) Nutzer an – und zwar kommerziell.


Bisher verdiente sich die Firma durch Support für Firmen ihr Geld.

Über den Canonical Shop kann man folgende Supportverträge abschließen:

  • Starter – Unterstützung für Einsteiger, die Hilfe in Grundlagen wie dem Einrichten einer Internetverbindung, dem Einstellen des Bildschirms oder beim Verwenden der mitgelieferten Desktopprogramme brauchen. 48 Euro pro Jahr.
  • Advanced Desktop – Für erfahrene Anwender, die zum Beispiel auf Ubuntu umsteigen wollen und Ihre Dateien migrieren wollen. 101 Euro pro Jahr.
  • Professional Desktop – Richtet sich an Unternehmen, die Ubuntu als Desktopbetriebssystem verwenden wollen. Supportanfragen werden schneller beantwortet. 192 Euro pro Jahr.

Für dreijährige Supportverträge bietet Canonical Rabatte an: so kostet das Starter-Angebot 123 Euro, das Professional Desktop-Angebot 258 Euro und das für Firmen 491 Euro.

Man darf sagen: die Kosten halten sich im Rahmen. Insbesondere Einsteiger, die lernwillig sind und auch selber recherchieren können, werden mit einem einjährigen Supportvertrag “Starter” gut zurecht kommen. Danach darf man sich entscheiden: selber nach Lösungen suchen oder “Advanced Desktop” in Anspruch nehmen. Wer beim kostenlosen Linux bleiben will, wird die Kosten nach mehrjährigem Nutzen wieder reingeholt haben.