Internet Explorer 8 gewinnt Marktanteile


Aus der aktuellen Untersuchung von Net Applications geht hervor, dass Internet Explorer 8 der Gewinner beim Nutzerzuwachs des vergangenen Monats ist. Der Marktanteil des Browsers stieg um 3,7 Prozent, der von Google Chrome um 0,4 Prozentpunkte.

Insgesamt gehen 65,5 Prozent der imageNutzer mit Internet Explorer online, darunter vertreten sind die Versionen 6, 7 (40,8%) und 8 (7,6%). Rein rechnerisch nutzen danach über 17% immer noch den veralteten Internet Explorer 6.

Mozilla Firefox war im Mai mit 22,5 Prozent vertreten, Apple Safari mit 8,4 Google Chrome mit 1,4 Prozent.

Net Applications analysiert Besucherdaten von rund 40 000 Websites, um repräsentative Ergebnisse zu gewinnen.

Bereits im März war der Marktanteil von Internet Explorer angestiegen, betrug damals aber 67,5 Prozent – 2,2 mehr als zwei Monate danach, im April hab es einen kleinen Einbruch der Nutzerzahlen.

Es zeichnet sich schon seit Längerem ab, dass Internet Explorer immer wieder Nutzer an Mozilla Firefox verliert und wieder gewinnt.


Auch Firefox gewann und verlor in der Zwischenzeit Nutzer, im März lag seine Verbreitung bei 21,77 Prozent – und hat über die letzten acht Wochen wieder zugenommen.

Die Verlierer waren zwischendurch Google Chrome, der jetzt aber wieder aufholt und besonders Opera, dessen Anteil sich zuletzt zwischen 0,7 und einem Prozent bewegte.