Samsung bringt Android 4.0 für das Galaxy Note heraus


Für die Besitzer des Smartphone-Tablets Galaxy Note stellt Samsung nun endlich das aktuelle Android 4.0 per Update bereit. Das für Smartphones und Tablets entwickelte Android 4.0 löst das bislang auf dem Gerät verwendete Android 2.6 ab.

Nach dem Update fällt auf: alles ist ein wenig kantiger, einige Schaltflächen wurden platzsparender angelegt, Menüs umgebaut.

Screenshot_2012-05-12-09-35-48Screenshot_2012-05-14-19-17-32


Besonders den mitgelieferten Webbrowser – übrigens kein Chrome-Abkömmling, obwohl von Google – hat das Update sichtbar getroffen. Er soll ab jetzt mit dem “Tablet”-Erlebnis glänzen, mehr offene Tabs erlauben. Außerdem ist das Wechseln zwischen diesen Tabs durch eine Wischbewegung erheblich einfacher geworden.

Screenshot_2012-05-12-09-35-31Samsung hat auch das mitgelieferte E-Mail-Programm aufgeräumt und umgebaut. Das neue, umfangreichere Menü kommt trotz fehlender Icons gut an, weniger die Tatsache, dass das Programm bei SSL-Zertifikatsfehlern einfach schweigt – weder Mails noch eine Meldung werden angezeigt. Erst wenn man das Akzeptieren von SSL-Zertifikaten von Drittanbietern erlaubt, ruft das Note wieder Mails ab.

Wie schon beim Webbrowser erwähnt halten Berührungsgesten Einzug mit Android 4, auch im Adressbuch: wischt man über einen Kontakt nach rechts, wird der Kontakt angerufen, die Bewegung nach links öffnet das Fenster für den SMS-Versand. Nur die E-Mail-Option könnte man hier noch ergänzen.

Wer das Update noch nicht auf seinem Gerät hat, der kann es unter “Einstellungen” -> “Telefon-Info” -> “Software-Aktualisierung” abrufen und installieren.


Samsung stellt Galaxy S III vor – neues Smartphone soll Apple iPhone übertreffen

In London hat gestern Abend hat der südkoreanische Elektronikhersteller Samsung sein neues Flaggschiff vorgestellt. Das Galaxy S III ist Samsungs neues Oberklassemodell, mit dem man den Hauptkonkurrenten Apple angreifen will. Und es sieht nicht schlecht aus für Samsung, ist doch schon seit Wochen bekannt, dass die drei Sterne den Apfel in die Schranken weisen.

image


Mit dem S III legt Samsung die Messlatte neu an: Vierkern-Prozessor mit 1,4 GHz, 4,8-Zoll-AMOLED-Display, Android 4, um nur ein paar Details zu nennen.

Gerüchte um die Kameras erwiesen sich als falsch, die rückseitige hat “nur” 8 Megapixel, die vordere – für Videochat gedachte – nur 1,9; und das genügt auch.

Mit dem S III sprechen – Komfortfunktionen

Apples Siri ist derzeit die Alleinherrscherin unter den Assistenzanwendungen; Samsung will das ändern und zeigte gestern ebenfalls “S Voice”. Die Sprachsteuerung soll genau wie beim iPhone 4S Befehle entgegennehmen, Apps starten oder beim Verfassen von Nachrichten helfen.

Als Komfortfunktion wird S Voice wird zudem von einer Gesichtserkennung ergänzt, die das Display nur einschaltet, sobald sie ein Gesicht erkennt – entfernt es sich wieder, wird das Display heruntergedimmt, um Energie zu sparen. Die Gesichtserkennung geht noch einen Schritt weiter und kann beim Fotomachen eingreifen. Werden beispielsweise viele Fotos am Stück geschossen, kann die Gesichtserkennung helfen, die besten Resultate zu behalten.

Weiterlesen

Pizza auf Knopfdruck – Red Tomato bringt Notfallknopf-Gadget

Gadgets sind elektronische Spielzeuge, die Dinge erleichtern, die ohnehin schon einfach sind. Zum Beispiel das Anrufen beim Pizzabäcker.

Aber wer sich in einer echten Notsituation befindet, der will lieber einen roten Knopf drücken, statt völlig geschwächt und abgemagert in die Muschel zu sprechen. Das wusste auch der in Dubai ansässige Pizzalieferant Red Tomato und stellte jetzt ein kleines Gerät vor, dass bei Druck auf den Knopf per Bluetooth das Handy kontaktiert, um darüber eine Nachricht an den Lieferanten zu schicken.

Weiterlesen