Ach hier bleibt mein DSL


Das angebliche Nichtvorhandensein meines Auftrags über den Umzug des DSL-Signals vom Anbieter mit zweimal der Eins im Name hat sich nun aufgeklärt. Da warte ich seit Tagen auf DSL und bekomme es nicht, weil ein Mitarbeiter die Zielrufnummer falsch weitergegeben hat. 7751 für Waldshut wurde zu 7551 für Sipplingen; offensichtlich war man nicht in der Lage, die Nummer trotz erfolgreichen Rücklesens korrekt zu übernehmen und wenigstens den Ort der Liefer- und Rechnungsadresse abzugleichen. Dass da keiner stutzig wurde…


Da fuchst es mich wieder einmal, nicht bei der Telekom geblieben zu sein. Die brauchte nämlich nur eine Woche ab Bestellung, um einen Techniker vorbeizuschicken, der die Leitung aufschaltete.


Der Anbieter gibt die Dauer der Umstellung mit zwei bis vier Wochen an.


3 Gedanken zu „Ach hier bleibt mein DSL

  1. Hi

    Und ich frag mich schon warum man dich ned online sieht^^
    Zu dem Unternehmen mit dem „magenta“ farbenem T:
    Da bekommste inzwischen sogar Überbrückungszugangsdaten wenn man die orginalen verschusselt hat. Ganz unverbindlich am Telefon^^

    Noch einen schönen Sonntag
    Wor$t C4s3

  2. Beim rosa T wär das vielleicht anders gelaufen. Aber an DSL-Verträge ist man ja heutzutage 2 Jahre gefesselt.

  3. Pingback: game

Kommentare sind geschlossen.