Möglicher Windows 7-Release Candidate 1 in Tauschbörsen erhältlich


In diversen Tauschbörsen sind seit gestern mehrere Kopien einer Windows 7-Variante aufgetaucht, die die Build 7057 trägt. Die letzte ‘geleakte’ Variante, die in Tauschbörsen auftauchte, trug noch die Build 7048.

Die Build 7057 ist sowohl als 32- als auch als 64-Bit-Variante zu finden.

Mininova gab bekannt, dass es  gestern allein auf die 32-Bit-Ausgabe 37 000 Zugriffe gegeben haben soll. Auf My Digital Life sind laut Computerworld Screenshots der Endbenutzerlizenzvereinbarungen (EULA) aufgetaucht, die die Windows-Variante als Release Candidate 1 bezeichnen.

Laut Neowin.net soll der Release Candidate 1 bis zum 2. März 2010 lauffähig sein – hingegen ist die öffentliche Betaversion nur bis zum August 2009 lauffähig.


Aus den Mitteilungen von Microsoft geht hervor, dass seit der öffentlichen Beta mehr als 27 wichtige Änderungen vorgenommen worden sein sollen, vier davon betreffen das Desktop, sieben den Windows Explorer (Dateimanager) und weitere sieben Drucker- und andere Gerätetreiber. Ferner seien einige Netzwerktreiber hinzugekommen.


Das sogenannte ‘leaken’ ist bei Microsoft schon seit einigen Monaten ein Problem. Im Oktober gelangte erstmals eine Vorabversion von Windows 7 in die Tauschbörsen. Die Version wurde auf der Developers Conference vorgestellt und unter den Teilnehmern verteilt. Auch kurz nach Erscheinen der öffentlichen Beta sind Weiterentwicklungen in den Tauschbörsen aufgetaucht, Anfang März entdeckte man in der ebenfalls geleakten Build 7048, dass sich Internet Explorer deaktivieren lassen würde.


Ein Gedanke zu „Möglicher Windows 7-Release Candidate 1 in Tauschbörsen erhältlich

  1. Pingback: Klopfzeilen » Blog Archive » Schon wieder eine Vorabversion von Windows 7 in den Tauschbörsen

Kommentare sind geschlossen.