Aus Live Search wird Kumo


Microsofts Suchmaschine Windows Live Search wird möglicherweise neu aufgelegt. Seit gestern häufen sich nicht nur bei CNet die Berichte um eine mögliche Umbenennung der Suchmaschine Live Search. ‘Kumo’ wird sie möglicherweise bald heißen. Kumo ist japanisch und bedeutet “Wolke”. Japanische Namen scheinen sich zunehmender Beliebtheit zu erfreuen, man erinnere sich nur mal an das Forschungsprojekt “Midori”.

Bei CNet gibt es jetzt einen Artikel mit Screenshot von Kumo. Kumo


Kumo wird derzeit von Microsoft-Mitarbeitern getestet. Alle ihre Suchanfragen werden statt zu Live Search an Kumo weitergereicht und können so auf ihre Tauglichkeit überprüft werden. Außerhalb Microsofts scheint die Suchmaschine noch nicht aufrufbar zu sein.


Was jetzt an Erneuerungen bekannt ist: Kumo soll die Suche im Internet verkürzen, zum Beispiel werden Suchergebnisse nach Rang der Schlagworte sortiert, die den Benutzer interessieren könnten.