Doch kein Flop: Live Search bereits mit 8,5% vertreten


image Microsofts eigener Suchmaschine Live Search sagte man in ihren Anfängen nur geringe Chancen zu. Jetzt geht aus einer Statistik von comScore hervor, dass sich der Google-Konkurrent zu einer ernstzunehmenden Bedrohung entwickeln kann: Live Search war im Januar mit 8,5, im Dezember mit 8,3% mit einem soliden Anteil vertreten. Besser ging es im Januar nur Yahoo mit 21 und Google mit 63 Prozent.


Sollte man bei Yahoo nun doch noch über eine Übernahme durch Microsoft nachdenken, gewännen die Suchmaschinen der beiden einen Anteil von fast 30% – Tendenz steigend, da insbesondere Yahoo derzeit an Umstrukturierungen und einer besseren Präsenz arbeitet.


Bei Microsoft zieht man eine Übernahme von Yahoo nicht mehr in Betracht – man könne sich auch allein Google stellen. Unterdessen scherzen Beobachter, dass die Übername unnötig sei, solange Microsoft weiterhin Yahoo-Mitarbeiter abwerbe.