Computer der Pentium-Klasse


In diesem Teil der Sammlung werden die Computer vorgestellt, die sogar die etwas Jüngeren noch kennen dürften: Computer der Pentium-Klasse, also alles zwischen dem 80486er und dem Pentium II (ganz grob ausgedrückt).

Siemens-Nixdorf PCD-5H

Der neueste Zugang ist ein Siemens-Nixdorf PCD-5H mit einem Pentium-Prozessor, dermit gewaltigen 75 MHz läuft. Verbaut sind 32 MiB EDO-RAM, ein (inzwischen repariertes, auf dem Bild kann man den Schaden noch sehen) einseitiges Floppy-Laufwerk, ein CD-Laufwerk und eine von mir eingebaute Festplatte mit 2,1 GiB Speicherplatz (der Vorbesitzer hat die Original-Festplatte behalten, deshalb das “Ersatzteil”).

2008-07-05-1

Den Compu ter möchte ich, da ich auch noch einen ziemlich interessant aussehenden Joystick bekommen habe, als Retro-Spielekonsole verwenden. Zu dem Zweck habe ich auch schon einmal ein paar DOS-Spiele installiert, hier läuft gerade Wingstar:

2008-07-05-2

Die meisten dieser Spiele kann man übrigens nicht mehr auf neuen PCs spielen, weil sie in Echtzeit laufen: Wingstar würde auf einem aktuellen PC so schnell laufen, dass man gar nicht auf die Situationen reagieren kann (Raketen fliegen mit Lichtgeschwindigkeit oder so ungefähr…); da sind die 75 MHz genau richtig.


Vielen Dank an meinen Büro"mitbewohner" Tobias*, der mir die Maschine überlassen hat.
*) und seine Freundin, weil sie ihn überredet hat, sie abzugeben 😉


Pentium 133

Vom oben genannten Kollegen habe ich auch einen weiteren Pentium-PC bekommen. CPU: schätzungsweise 133 MHz. Im Computer ist sogar eine TV-Karte verbaut. Fotos und Details folgen noch, sobald ich den Rechner endlich hier habe, er steht nämlich noch im Büro unterm Tisch. An der Stelle mal einen Gruß an meine Kollegen, die diese Woche arbeiten müssen :P. Viel Spaß und Motivation!


Ein Gedanke zu „Computer der Pentium-Klasse

  1. Pingback: y8 games

Kommentare sind geschlossen.